Colon-Hydro Therapie - Das Naturheilzentrum

Naturheilzentrum
Letzte Aktualisierung: 15.05.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Colon-Hydro Therapie
Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, häufige Durchfälle, Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme sind meist die Folge einer gestörten Darmfunktion.

Solche Funktionsstörungen des Darms können auch Ursache einer Infektanfälligkeit, allgemeiner Leistungsschwäche mit Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Angstzustände und Depressionen sein.

Seit vielen Jahren hat sich in diesen Fällen eine Dickdarm-Therapie mit Wasser, die sogenannte Colon-Hydro-Therapie bewährt.

Was ist eine Colon-Hydro-Therapie?

Die CHT ist eine gründliche, hygienisch saubere und geruchfreie Form der Dickdarmreinigung und dient der Wiedererlangung von Gesundheit und Wohlbefinden.
Sie basiert auf Erfahrungen, die bis ins Mittelalter und selbst auf die alten Ägypter zurückgehen.
Darmreinigungen wurden schon vor 6000 Jahren durchgeführt.

Wie kommt es zu Darmstörungen?

„ Der Tod liegt im Darm", sagte schon vor vielen Jahren Dr. Metschikoff.
Darmkrebs liegt in der Krebshäufigkeit beidgeschlechtlich auf Platz 1, Tendenz steigend.

Ursachen sind:

- Falsche Essgewohnheiten
- Denaturierte Nahrung
- Bewegungsmangel
- Medikamente wie Rheumamittel, Schmerzmittel,
die „Pille" usw.
- Psychische Belastungen, Stress
- Umweltbelastungen
- Konservierungsmittel
- Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln,
 chem. Stoffen und anderen
- Immunschwächen z.B. durch zu wenig Schlaf

Folgen der Darmstörung

Alle Schlacken, besonders die des Darms sind sauer.
Diese fließen in zu hoher Konzentration Tag und Nacht durch die Darmwand über die Fließsysteme Blut und Lymphe in den Körper. „Säure macht hart, Lauge weich" Also werden Muskeln, Sehnen, Bänder hart.

Folgen der Übersäuerung und Verhärtung:
- Rückenschmerzen
- Ischialgien
- Stenocardien
- Gelenkprobleme
- Arthrosen
In der Darmschleimhaut und der Darmwand, sowie im darmnahen Bereich befindet sich ein Großteil unseres Immunsystems.
Ist der Darm durch die in den Darmtaschen verklebten und verfestigten, giftigen Schlacken zu belastet, entsteht eine chronische Selbstvergiftung.

Folgen können sein:
- nicht ausreichende Zellernährung der Lymphe durch Verschlackung des Lymphsystems und damit erhöhte Krebsanfälligkeit
- Lipoedeme, Orangenhaut
- Neurodermitis
- Schuppenflechte
- Asthma

Erste Anzeichen für eine bakt. Darmstörung:

- Unwohlsein nach dem Essen
- Müdigkeit
- starke Blähungen
- Durchfall / Verstopfung
- Darmkrämpfe
- Kotsteine

Durchführung der Colon Hydro Therapie

Der Patient liegt bequem in Rückenlage auf der Behandlungsliege. Durch ein Kunststoffröhrchen fließt Wasser mit unterschiedlichen Temperaturen in den Darm ein. Der aufgelöste Darminhalt wird gleichzeitig über einen dünnen Schlauch nach außen abgeleitet. Mit einer sanften Bauchdeckenmassage kann der Therapeut vorhandene Problemzonen ertasten und das fließende Wasser genau in diesen Bereich lenken.

Die Colon-Hydro-Therapie ermöglicht dadurch eine so intensive und gründliche Reinigung und Sanierung des Dickdarmes wie es bisher nicht möglich war. Die auflösende Wirkung des Wassers und die gleichzeitige warm-kühle Reizung des Darmes bewirkt, dass dieser wieder zu arbeiten beginnt und selbstständig den angesammelten und festsitzenden Darminhalt weiter befördert.

Die Grundbehandlung umfasst ca. 5 Behandlungen in kurzen Abständen. Periodische Behandlungen nach einigen Monaten sind möglich. Eine CHT dauert ca. 60 Minuten. Nach der Behandlung ist der Patient fahrtauglich.

Zusammenfassend kann gesagt werden:
Die CHT kann auf wirksame Weise angesammelte Stuhl-, Schlacken- und Fäulnisstoffe von den Wänden des Darmes entfernen. Dieser natürliche Säuberungsprozess führt zu einer normalen Funktion des Darmes, aktiviert das Immunsystem, verbessert das Wohlbefinden und kann andere Erkrankungen des Organismus positiv beeinflussen.

Ihr Therapeutin:
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü