Eigenbluttherapie - Das Naturheilzentrum

Naturheilzentrum
Letzte Aktualisierung: 20.02.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Eigenbluttherapie
Schon im alten chinesischen Reich wurde Blut mit Lebenskraft gleichgesetzt.
Die chinesischen Ärzte führten Blutbehandlungen durch, welche wie die heutige Eigenbluttherapie eine Umstimmung im Organismus bewirken sollten.
Daher zählt die moderne Eigenbluttherapie zu den ältesten Methoden der Erfahrungsheilkunde.
Es gibt verschiedene Verfahren, welche zur Eigenblutbehandlung zählen: ursprünglich wurde das dem Patienten vorher aus einer Vene entnommene Blut ohne Beimischungen und ohne Bearbeitung wieder intramuskulär gespritzt (sog. „unveränderte Eigenbluttherapie“)
Inzwischen gibt es zahlreiche andere Eigenbluttherapien, bei welchen das entnommene Blut vor der Reinjektion mit unterschiedlichen Methoden behandelt worden ist oder auch als potenziertes Homöopathikum in Globuli oder Tropfenform verabreicht werden kann.

Nach naturheilkundlicher Erfahrung wird der menschliche Organismus bei einer Eigenbluttherapie einem Reiz ausgesetzt, welcher die Selbstheilungskräfte anregt und das Immunsystem stärkt.

siehe unter anderem auch UVE Therapie


Ihre Therapeuten:
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü